Prinzip

Um Ihren Mitarbeitern den gewohnten Lebensstandard auch im Alter zu gewährleisten, werden Beiträge an die IT-Unterstützungskasse geleistet.

Diese werden im Idealfall partnerschaftlich von Arbeitgeber und Arbeitnehmer erbracht, können aber auch rein Arbeitnehmer- bzw. Arbeitgeberfinanziert sein.

Bei einer gemeinschaftlichen Finanzierung vereinbaren die interessierten Mitarbeiter individuell mit Ihnen, dass ein Teil des Gehaltes nicht an sie, sondern als Versorgungslohn an die IT-Unterstützungskasse weitergeleitet wird.

Dieser Vorgang wird als Entgeltumwandlung bezeichnet. Gleichzeitig können Sie als Arbeitgeber Ihre Mitarbeiter unterstützen, indem Sie sich an dem Versorgungslohn beteiligen. Das Besondere: Für den gesamten Versorgungslohn fallen weder Steuern noch Sozialabgaben an!

Die IT-Unterstützungskasse erteilt daraufhin Ihren Mitarbeitern eine Versorgungszusage in Form einer lebenslangen Altersrente mit zusätzlichen Leistungen, z.B. Schutz vor Berufsunfähigkeit.

Sicherheit wird großgeschrieben: schließlich ist Altersvorsorge kein Spekulationsobjekt. Daher wird die IT-Unterstützungskasse von dem 2. größten deutschen Finanzdienstleister, der ERGO Finanzgruppe, zu Gruppensonderkonditionen rückgedeckt.